* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Welcome !

* Themen
     News

* mehr
     Meine Top 10 Songs
     Biss das Glück zurückkehrt !

* Letztes Feedback


Bye, Bye!





Kapitel 1: Wie alles begann

Vor genau 4 Tage waren wir : Meine Mutter Renee ,mein Vater Charlie und ich eine glückliche Familie . Aber das Schicksal meinte es nicht gut mit uns ,so beschloss es das Glück unserer Familie zu zerstören . Es ist 4 Tage her seitdem meine Eltern beim Absturz des Flugzeuges ums Leben gekommen sind . Gerade saßen ich und meine Familie ,also Meine Mutter Renee ,mein Vater Charlie und ich ,auf dem Heimweg von Florida .Es war ein schöner Urlaub gewesen .Gerade ging die Sonne am Horizont auf und strahlte durch die schmalen Fenster des Flugzeuges . Es dauerte noch 45 Minuten ,dann würden wir in Seatel landen und nach Hause zurückkehren . Mein Vater wurde vor einen Jahr nach Forks verschoben ,einen verregneten kleinen Kaff das auf der Halb-Insel Olympic liegt .Ich würde die Sonne vermissen ,denn ich bekam sie nicht mehr so oft zu Gesicht ,meistens nur noch ein bis zweimal im Jahr .Gerade beschloss ich ein bisschen Musik zu hören als das Flugzeug in die Tiefe stürzte .Schreie erfüllten die Luft !! Die Passagiere fingen panisch an sich aus zu schnallen und hin und her ,soweit es in einen Flugzeug denn ging ,zu laufen .Der Kapitän machte eine Durchsage :>>Wir haben ein Problem .Zwei Monitore sind ausgefallen ,wir können das Flugzeug nicht mehr steuern .Bitte verhalten sie sich ruhig und helfen den Kindern zuerst .<< Die Notausgänge wurden geöffnet ,die gelben Rutschen wurden ausgefahren und aufgepumpt und alle legten sich die Schwimmwesten an .Wir waren genau über einen Fluss jetzt oder nie . Die Stewardess schubsten mich Richtung Notausgang ,aber was war mit Charlie und Renee ?!! >>Bella pass auf dich auf und nun geh schnell !!<>Ah Bella !Sie sind wach .Wie geht’s es ihnen ?<>Gut .Aber was ist passiert und wo sind Charlie und Renee ?Geht es ihnen gut ?<>Bella ...wie kann ich das nur sagen ...Sie wissen ja ,dass das Flugzeug abgestürzt ist .Du bist abgesprungen und im Wasser gelandet .Mein Sohn Edward war gerade auf Tauchgang .Er fand dich bewusstlos und brachte dich zu mir . Deine Eltern ........ sie sind umgekommen .Sie waren noch im Flugzeug ,als es explodierte .Es gibt insgesamt nur 7 Überlebende .Bella es tut mir so Leid ...<< Charlie und Renee waren Tod !Ich konnte nicht mehr .Tränen rannen mir über das Gesicht und ich fiel wieder in den Schlaf ,das war alles zu viel für mich !!Am nächsten Morgen war dass Wetter passend zu meiner Stimmung .Es regnete in Strömen .Ich stand am Fenster und schaute hinaus .Der Himmel wurde langsam dunkler ,bis schließlich die Nacht herein brach .Ich hatte die Zeit vergessen ,ich hatte den Schmerz vergessen und meine Umgebung .Ich schreckte hoch als mir jemand eine Hand auf die Schulter legte .Es war Mrs. Cullen . >>Tut mir Leid ich wollte dich nicht erschrecken .Carlisle hat mich geschickt ,er kommt gleich vorbei .Hier iss .<>Danke Mrs. Cullen ,aber ich ...hab keinen Hunger .<>Bitte nenn mich Esme .Mein man muss nachher noch einmal mit dir reden ...weißt du ich und Carlisle haben 5 Adoptivkinder ihre Eltern sind auch gestorben .Es ist schlimm das so etwas passiert ,aber man kann die Dinge ja nicht ändern ......Du solltest etwas essen .Ich muss gehen .Es war schön dich kennen zu lernen .<< Esme verließ den Raum ,sie war nett .Ihre Kinder hatten Glück so nette Eltern bekommen zu haben ,aber sie haben genau wie ich ,ihre Eltern verloren .Das essen interessierte mich nicht wirklich .Die Nacht war so schön .Ich wollte hier raus ,an die frische Luft .Gerade hatte ich mir meine Jacke geschnappt und war in den Park des Krankenhauses angelangt ,stolperte ich über einen Stein . Innerlich bereitete ich mich schon auf den Aufprall vor ,doch zwei kühle arme fingen mich auf . >>Hoppla !Passiert das öfter ?<>Oh Entschuldige ich hab mich noch gar nicht vorgestellt .Ich bin Edward Cullen .Du bist Bella Swan .Mein Vater hat gesagt ich soll dich suchen .Er will dich nochmal durch checken .<< Ich war immer noch in meiner Starre .Edward ein schöner Name .Er sah verdammt gut aus . Oh Nein Bella !Du darfst dich nicht in ihn verlieben !!!Edward half mir auf und brachte mich auf mein Zimmer zurück wo Carlisle auf mich wartete . >>Bella ,wie geht es dir ?Edward bitte hol die anderen .<>Bella was ist los ?Geht es dir nicht gut ?<>Bella!!!!!Oh Gott was ist los ?<>Sie glüht förmlich .Hat sie überhaupt schon etwas gegessen seit dem sie wach ist ?<< Nein hatte ich nicht und Esme hatte mich auch noch drum gebeten .Das Schwindelgefühl legte sich langsam .Ich lag wieder in meinen Bett .Esme hielt mir eine Schüssel Suppe hin ,schweigend nahm ich ein Löffel nach dem anderen zu mir . >>Dein Fieber geht zurück .Also das hier ist meine Familie Edward und Esme kennst du ja bereits .<< Er stellte mir noch die restlichen vor die blonde Schönheit war Rosalie , der muskulöseste von allen war Emett ,er erinnerte mich an einen Teddybär ,Jasper war der mit dem leidenden Gesichtsausdruck und das Mädchen ,dass etwas elfenhaftiges hatte hieß Alice . >>Nun wir würden dich gerne ....<<

 

Kapitel 2: Der schwarze, kreischende, springende Flummi namens Alice!

>>Nun wir würden dich gerne ....<<er machte eine Pause .In der Zeit schaute ich mir die anderen genauer an .Alle waren nervös ,nur weshalb ?Carlisle räusperte sich und fuhr fort >>natürlich nur wenn du nichts dagegen hast .Es wäre im Moment die beste Möglichkeit .Wir würden dich gerne adoptieren .Du musst jetzt nicht sofort zu stimmen ,aber wie gesagt ,es wäre das Bestse .Meine Familie kennst du ja schon und wir mögen dich sehr .............<<Ich wollte nicht das er weiter redet .Ich wollte nicht darüber sprechen und auch nicht vor anderen weinen .Ich blickte zur Tür und wäre am liebsten raus gerannt .Edward der meinen Blick wohl bemerkt hatte ergriff das Wort >>Ich glaube Bella braucht ein bisschen frische Luft .Ich begleite sie .Das ist doch in Ordnung ,oder Carlisle ?<< Ohne eine Antwort ab zu warten zog er mich aus den Raum .Meine Augen fühlten sich wässrig an .Mein Blick war etwas verschwommen .Ich hatte mir vorgenommen nicht vor jemanden zu weinen ,wenn wir im Park (So sieht der Park auss :http://www.hamburg-tourism.de/uploads/pics/Hh-stadtpark-pinguinbrunnen.jpg ) sind kann ich mir eine ruhige Ecke suchen ,falls Edward mich in Ruhe lässt .
>>Willst du ein bisschen Zeit für dich ?<<Ich hatte gar nicht bemerkt das wir schon da waren .Seine Nähe raubte mir meinen Verstand und sein Duft .Einfach nur herrlich .Ich nickte da ich mir nicht sicher war das meine Stimme überhaupt noch funktionierte .Edward strich mir sanft mit einer Hand meine Wange bevor er sich unter den Schatten eine Esche setzte .Die Stelle die er berührt hatte glühte förmlich .Alles in mir kribbelte .War ich in Edward Cullen verliebt ?Ja ,aber ich wollte es nicht wahr nehmen .Ich ging zum See und dachte über die Geschehnisse der letzten Tage nach .Alles kam wieder hoch die Traurigkeit und Verzweiflung .Ich konnte nicht anders die Tränen quollen aus meinen Augen heraus .Jemand setzte sich zu mir und legte den Arm um ich .Erst jetzt sah ich das der Himmel wieder dunkel wurde .Edward wickelte mich in eine Decke ein und zog mich zu sich .>>Ihr habt auch alle eure Eltern verloren ,oder?<<Für einen kurzen Moment versteifte er sich ,dann entspannte er sich sofort wieder .>>Ja ,aber wir können uns nicht mehr an sie erinnern .Es ist nicht so schlimm wie für dich .D hast deine Eltern über alles geliebt .Die meisten von uns hatten kein sehr gutes Verhältnis zu ihren Familien .Bella ich bin immer für dich da ,nur damit dus weißt .<<Ich weinte die ganze Zeit .Seine Nähe tat mir gut .Ich fühlte mich zum ersten Mal seit dem Unfall wieder geborgen .
>>Bella bitte komm zu uns .Ich will dich in meiner Nähe haben ..Ich will wissen das es dir gut geht .<<
Ich hatte die Worte nicht richtig verarbeitet .Edward möchte mich in SEINER Nähe haben .
Er schaute mich fragend an .>>Ich würde mich freuen ,wenn ich bei euch bleiben könnte ,aber ich will keinen zur Last fallen .<<Edward stand auf und zog mich hoch .>>Du würdest nie jemanden zur Last fallen .Wir mögen dich alle sehr und freuen uns drauf dich in unserer Familie auf zu nehmen .Wie kommst du nur darauf das du uns zur Last fallen könnte .<<Eigentlich keine schlechte Frage .Ich zuckte mit den Schultern .Ich hatte gar nicht bemerkt ,wie schlecht es mir ging .Mir war schwindelig ,übel und kalt zur gleichen Zeit .Edward nahm mich auf seine Arme und trug mich ins Zimmer zurück wo Carlisle auf uns wartete .
>>Edward was ist passiert ?Leg sie auf den Boden Beine gegen die Wand .<<Edward legte seine Hand auf meine .Carlisle redete noch weiter doch das war nicht so wichtig .Für einen kurzen Moment trafen sich unsere Blicke .Seine wundervollen Topasfarbenden Augen waren voller Sorge .Moment mal Topasfarbende Augen ? Das hatte ich noch gar nicht bemerkt .
>>Ist alles in Ordnung mit ihr .Sie ist so schweigsam ...<<Ich wollte mich aufrichten ,doch Edward drückte mich wieder zurück auf den Boden .
>>Ja es ist alles in Ordnung .Sie redet noch nicht besonders viel .Was hast du erwartet Edward .Es sind nur Kreislaufprobleme ,die werden sich noch legen .Bella bleibst du bei uns ?<<
Erst verstand ich nicht was er damit meinte ,aber dann macht es endlich Klick .>>Mh ja !Tut mir Leid ich bin ein wenig erschöpft .Ich würde mich freuen bei euch zu bleiben ;wenn ich darf .<<
Carlisle und Edward strahlten .Edward ging aus dem Raum Carlisle richtete mich auf und zog mir meine Jacke an .>>Carlisle was ist hier los ?<<
>>Da du zu unserer Familie gehörst ,wirst du jetzt erstmal unser Haus sehen .Edward holt den Wagen .Ich kann dich dort auch medizinisch versorgen.<<
Woah das ging jetzt wirklich mal nen bissel schnell .Carlisle wollte gerade etwas sagen ,aber er hatte nich mit dem schwarzen ,kreischenden ,springenden Flummi namens Alice gerechnet .
>>Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh !!!!!!!Du musst unbedingt mit mir schoppen gehen !!Ich kann dir alles zeigen !!ES wird dir gefallen !!Oh Bella das wird der HAMMER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!<<Man konnte Alice aber auch mit zwei in einander geknallten Flugzeuge vergleichen .
Flugzeuge Mordgeräte sind das !!!!Ich bemerkte wie mir Tränen in die Augen schossen .Alice musste es wohl oder übel bemerkt haben und nahm mich in den Arm .Sie waren alle so nett .Sicher meine Familie würden sie nie ersetzten können ,aber sie werden für mich da sein so eine Art zweite Familie .Nachdem ich mich beruhigt hatte sah mich Alice mit einen tadelnden Blick an.>>Tz ,Tz ,Tz Bella ,also wirklich benutzt du denn kein wasserfestes Make up .Komm so kannst du doch nicht auf die Straße .<<Alice zog mich schon Richtung Badezimmer ,als Carlisle ihr hinterher rief >>Alice du weißt aber schon das Bella sich noch nicht anstrengen darf ?<<Für einen kurzen Moment stoppte sie>>JA ,wieso ?<<
>>Weil du mit Abstand das anstrengendste Geschöpf auf der ganzen Welt bist .Sei nicht sauer Alice ,aber erinnerst du dich .Ich war einmal mit dir Schoppen und dann nie wieder .Du bist wie ein Wirbelwind den man nicht stoppen kann !!<<Darauf hin warf Alice ihren Vater einen Blick zu ,wo ich daran denken musste ,wenn Blicke töten könnten ,dann wäre dies jetzt der Fall .
Sie schmollte und machte sich mit Lippgloss ,Lidschatten ,Concealer und Co über mich her .
>>So jetzt müsste es gehen .Komm die anderen warten schon .<<
Sie war immer noch sauer .Als wir den Parkplatz betraten und Alice einen silbernen Volvo ansteuerte ,sah ich nur Edward .>>Du Alice wo sind denn die anderen ?<<
>>Ach die sind schon voraus alles vorbereiten .<<Kurz bevor wir einstiegen verlor ich das gleich Gewicht .Edward konnte mich aber fest halten bevor ich aufschlug und zog mich dicht an sich heran .>>Also doch .Ein kleiner Tollpatsch .<<Er kicherte ,doch ich fand das ganz und gar nicht lustig .Erst jetzt bemerkte ich das ich noch dicht an Edward angelehnt war und wollte mich von ihn lösen ,doch er ließ es nicht zu .>>Das war nicht böse gemeint .Ich finde es süß .Aber bitte sei vorsichtig ,ich will nicht das dir was passiert .<<Endlich stiegen wir ein und ich machte mir Gedanken was das denn jetzt sollte .Erst macht Edward sich lustig über mich und dann sagt er so was .Hab ich mich verliebt ?Vielleicht ,aber so wie er aussieht hat er sicher schon eine Freundin und wenn nicht würde er sich sicherlich nicht in mich verlieben .Nicht in die normale tollpatschige Bella .

 

Kapitel 3: Das Geheimnis

Meine Augenglieder wurden immer schwerer bis ich ins Land der Träume abglitt ....
Der Traum :Edward und ich waren im Wald auf einer wundervollen Lichtung .Die Sonne ging gerade unter .Ich blickte in seine schönen Topasfarbenden Augen .Unsere Gesichter näherten sich und dann......

>>Bella !!!!Auf wachen wir sind da !!<<Jemand rüttelte an meinen Schultern .Ich versuchte meine Augen zu öffnen ,doch ich war viel zu müde .Mein ganzer Körper fühlte sich schlaff an .
>>Alice lass sie .Carlisle hat uns erzählt das sie noch nicht wieder richtig geschlafen hat .<<ALICE rüttelte die ganze Zeit an mir ,doch jemand zog sie weg .Im nächsten Moment schlangen sich zwei kalte harte Arme um meinen Körper und hoben mich hoch .Ich kuschelte mich an etwas hartes und schlief sofort wieder ein .
Als ich am nächsten morgen erwachte lag ich in meinen Zimmer !?Das kann doch gar nicht sein !Meine Eltern sind doch tod .......und ich wohn doch bei den Cullens ,oder ?Vielleicht war das alles nur ein böser Traum .Ich wollte mich gerade aufsetzten als sich Alice durch die Tür rein kam .Oh ...es war kein Traum .Sofort wurde ich wieder traurig .Alice bemerkte meine Stimmung und fing ruckartig an irgendwelches Zeugs vor sich hin zu brabbeln .Ich stand auf und suchte mir schon einmal Klamotten raus .Ich wollte gerade duschen ,als Alice mir die Sachen aus der Hand riss und schon begann der Terror....>>BELLLLLLLLLLLAAAA!!!!!!WAS sind das für SACHEN ?<<Was hatte sie denn auf einmal . >>Ähm Alice ich weiß nicht warum du mich taub kreischen oder wieso du mir meine Klamotten aus der Hand gerissen hast ,aber um Gottes Willen LASS ES !!
Einen Moment wirkte sie überrascht und im nächsten flitzte sie schon zur Tür hinaus .Na toll ,so viele Klamotten hab ich auch nicht .Ich zog mich aus und ging Richtung Badezimmer .Dort angekommen staunte ich nicht schlecht .Das Bad war in hellen Tönen gehalten ,zwar klein aber schön .Die Dusche ist mindestens groß genug für zwei .In der rechten Ecke stand eine Kommode ,auf der Kissen lagen .Darauf könnte man sicher gut schlafen (Badezimmer /Bella http://img.archiexpo.de/images_ae/photo-g/modernes-badezimmer-72837.jpg ) .Nachdem ich meine alten Klamotten abgelegt hatte ,schlüpfte ich unter die Dusche .All die Fragen und Sorgen die durch meinen Kopf schwirrten waren für eine Augenblick vergessen .Das warme Wasser entspannte meine Muskeln .Ich genoss es noch ein Weile und trocknete mich anschließend wieder willig ab .Als ich meinen Kopf durch die Badezimmertür steckte warf mir dieser kleiner Flummi neue Sachen hin .>>Oh wir MÜSSEN unbedingt shoppen gehen .Das wird super ....<<Alice plapperte munter drauf weiter während ich mich an zog .Das Zimmer sah genauso aus wie meins zu Hause .Es war toll .
( Bellas Schlafzimmer http://bilder.moebelmarkt-fn.de/1045/600x400/1045_02_comp819_2.jpg)>>Alice ?Habt ihr das Zimmer extra so eingerichtet ?<<
Sie sah ein wenig betrübt aus und fragte dann ganz leise >>Gefällt es dir nicht .Wir dachten das du es schön fändest ,wenn du etwas vertrautes hier hättest ....<<
Ein lächeln bildet sich auf meinen Gesicht .>>Nein .Es ist wunderschön .Danke .<<Alice Miene hellte sich augenblicklich auf .An diesen Zimmer hingen viele Erinnerungen .Am liebsten würde ich jetzt alleine sein und als ob sie Gedankenlesen könnte verschwand sie .Alle Erinnerungen stiegen wieder hoch und wie sollte es anders sein kam der Schwindel wieder .Ich setzte mich hin und dachte ein wenig nach .Nachdem sich meine Umgebungen nicht mehr drehte ging ich runter .Die Cullens saßen zusammen im Wohnzimmer und diskutierten über irgendetwas .Ich versuchte zu lauschen ,auch wenn es mich nichts angeht .Ich schnappte nur ein paar Gesprächsfetzen auf wie : >>müssen ihrs bald sagen << ,>>würde mit der Zeit ....bemerken dass...<< oder >>ich hab ......vor ihrer Reaktion << .
Ich entschied mich nicht länger zu lauschen und näherte mich .Sofort verstummten die Gespräche .
>>Ähh ,ist irgendwas ?<<ich war verunsichert und blickte in besorgte und nervöse Gesichter .
Nun ergriff Carlisle das Wort und deutete mir an mich zu setzten .
>>Also Bella das was wir dir gleich erzählen ist gefährlich und du musst mir versprechen ,dass du es niemanden erzählst und nicht schreiend weg läufst .<<Ich konnte nur nicken und wurde immer nervöser .Was konnte es so schlimmes geben das sie befürchteten das ich weg laufe ?Eine Welle der Ruhe durch floss meinen Körper .Ich wusste nicht woher oder wie das so plötzlich kam ,aber ich war dankbar dafür .Carlisle fuhr fort und suchte anscheint die passenden Worte für da was sie mir erzählen wollten .
>>Wie du sicherlich schon bemerkt hast ,unterscheiden wir uns ein wenig von den Menschen .Zum Beispiel unsere Augen wechseln die Farben von flüssigen Gold zu Topas von da zu Bernstein und weiter bis sie tief schwarz sind .Ebenfalls hast du bemerkt das unsere Haut genauso blass ist ,wie die von einer Leiche .Unsere Aussehen ,dass keinen einzigen Fehler hat ,unseren süßlichen Geruch und unsere Kälte ...<<Was sollte das .Einiges hatte ich bemerkt ,was bei ihnen anders ist als bei den Menschen ,aber warum erzählten sie mir so etwas .Endlich machte es Klick bei mir .Sie sind keine Menschen ,aber was sind sie dann ?Carlisle wollte gerade weiter reden als ich ihn zu vor kam .>>Wenn ihr keine Menschen seid was seid ihr dann für Wesen ?<<Carlisle schien verwirrt das ich nicht mal ein bisschen verängstigt bin .>>Nun wir .......essen keine Menschen Nahrung ,sondern ernähren uns von Tierblut....<<Er sagte das letzte Wort ganz langsam ,als würde er befürchten das ich einen Schock kriege .Wenn sie Blut trinken sind ...sind sie Vampire !!!Oh mein Gott ich lebe mit blutrünstigen Monstern zusammen ,die mich jederzeit austrinken würden ,aber sie sind so nett .Können sie denn überhaupt so schlimm sein .Was hatte Carlisle gesagt :Wir ernähren uns von Tierblut .Auch ich esse Fleisch ,aber trinken sie auch Menschenblut .Alle schauten mich an und erwarteten immer noch das ich weg renne oder umfalle .
>>Ähm wie meint ihr das ,also ihr seit Vampire ,ernährt euch aber nicht von Menschenblut ?<<
Carlisle hatte sich als erstes wieder gefasst >>Nun wir sind so zu sagen Vegetarier ,da wir uns ausschließlich von Tierblut ernähren .Es gibt jedoch auch die Nomaden sie ernähren sich von Menschenblut .Wir haben gelernt unseren Durst zu kontrollieren und haben uns den Menschen angepasst .Bella alles in Ordnung ?<<Ich schreckte hoch und hatte gar nicht gemerkt wie eine Hand vor mein Gesicht herum fuchtelte .>>Ähm ja .Erzählt mir mehr über euch .Ich will alles wissen .<<
Jetzt trat ein bewundernder Ausdruck auf den Gesichtern der anderen auf .
>>Nun du hast keine Angst ?<<Wieso sollte ich angst haben ich war für einen kurzen Augenblick geschockt ,aber sonst ging es mir gut .Ich schüttelte den Kopf und hörte aufmerksam zu .Die Stimmung hatte sich allgemein gelockert .Emmett machte wieder Witze ,wenn die anderen gerade eine Pause im Thema Vampire machten und irgendwann meldete sich mein Magen .Esme kochte Nudeln .Sie war eine ausgezeichnete Köchin ,das musste man ihr machen .Alice und Rose besprachen schon den Shoppingausflug nächstes Wochenende Jasper und Edward spielten abwechselnd gegen Emmett und Carlisle und Esme unterhielten sich über irgendetwas .Und ich ,......ich schlief einfach mit einen Lächeln auf den Lippen ein ......

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung